Wappen der Stadt Rodgau
 
Newsticker
Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche gesucht?
Keinen Ausbildungsplatz gefunden? Die gute Nachricht ist, dass bei „Rodgau 16plus“ noch Jugendliche aufgenommen werden können. Beim Projekt können sich Jugendliche melden, die nach ihrem Schulabschluss keine Lehrstelle gefunden haben und ... (mehr)

Seiteninhalt





»Die Welle« zum Holocaustgedenktag 09.01.2018 


In diesem Jahr bildet der Film „Die Welle“ aus dem Jahr 2008 den Rahmen für die städtische Veranstaltung anlässlich des Holocaustgedenktages am 27. Januar. Er wird um 11 Uhr im Kino Saalbau Lichtspiele, Dudenhöfer Straße 33, gezeigt und der Eintritt ist frei. Die Geschichte des Filmes spielt in einer deutschen Stadt und in gehobenen sozialen Schichten. Im Mittelpunkt stehen ein Gymnasiallehrer und seine Schüler. Während einer schulischen Projektwoche steht das Thema Autokratie - am Beispiel des Nationalsozialismus - auf dem Stundenplan. Die Schüler sind gelangweilt von der ewigen Wiederholung dieses Themas und zudem der Meinung, es bestünde im heutigen aufgeklärten Deutschland keine Gefahr einer Diktatur mehr. Der Lehrer entscheidet sich, die Projektwoche als einen pädagogischen Selbstversuch durchzuführen. Er fordert die Schüler auf, beim Reden aufzustehen, schnelle, kurze Antworten zu geben, Uniform zu tragen. Die „Welle“ bekommt ein Logo und Außenseiter werden ausgegrenzt. Der Versuch läuft aus dem Ruder und nach nur einer Woche endet das Projekt in einer Tragödie. Der Film wird für sich stehen und jeden Besucher mit seinen eigenen Gedanken und Fragen in den Alltag entlassen. Seit 1996 wird in Deutschland der 27. Januar als Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus begangen.