Wappen der Stadt Rodgau
 
Newsticker
Music am Strandbad nach der Arbeit
Die erste „After Work Music“ am Strandbad Rodgau steht an. Markus Striegl wird gemeinsam mit den anonymen Pentatonikern am 01. Juni ab 18 Uhr auf der Bühne stehen. Von sanften Balladen bis hin zu bombastischen Pop- ... (mehr)
Beim Schmiedeworkshop von »Rodgau 16plus« gelingt Integration automatisch
Das Projekt Rodgau 16plus geht immer wieder neue Wege der Qualifizierung. Im Projekt werden Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren beschäftigt und qualifiziert, die nach der Schule noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben und nicht ... (mehr)
Theater- oder Kleinkunst+Kabarett-Abonnement jetzt verlängern
Abonnenten der abgelaufenen Kultur-Saison haben bis 1. Juni die Möglichkeit, sich wieder ihren Stammplatz im Bürgerhaus Nieder-Roden zu sichern. Für Abo-Neuinteressenten ist eine Anmeldung bis zum 10. Juli möglich. In jeder der drei Abonnement-Reihen (Theater-Reihe ... (mehr)
Energieberatung
Die nächste Energieberatung findet am Donnerstag, 2. und 16. Juni statt und es sind noch Plätze frei. Es besteht ggf. die Möglichkeit sich LED-Beleuchtungsmittel vom Energieberater für zu Hause auszuleihen, um sie auszuprobieren. Außerdem kann man sich ... (mehr)
Warnung vor missverständlichen Angeboten
Derzeit werden Rodgauer Gewerbetreibende meist über Fax auf die Möglichkeit zur Eintragung des eigenen Gewerbes in ein Gewerbeverzeichnis hingewiesen. Diese Eintragung ist kostenpflichtig und hat, auch wenn Gegenteiliges vermittelt wird, nichts mit ... (mehr)
Pflegefreie Gemeinschaftsgrabstätten
Das Spektrum an Bestattungsformen auf den Friedhöfen der Stadt Rodgau wurde erweitert. Seit Juli 2012 bietet die Stadtwerke Rodgau in jedem Stadtteil pflegefreie Gemeinschaftsgrabanlagen an. Diese Bestattungsform entbindet die Hinterbliebenen von der Verpflichtung, ... (mehr)
Natur pur in Rodgau!
„Natur pur“ heißt es beim Umwelttag am 5. Juni in Rodgau und der Name ist Programm. An sieben Stationen, die im Stadtgebiet verteilt sind, können sich die Besucher informieren, aktiv sein und ihre Stadt einmal von einer ... (mehr)
Wochenmarktbefragung in Rodgau
In Rodgau finden jeden Freitag auf dem Puiseauxplatz im Stadtteil Nieder-Roden sowie jeden Samstag im Stadtteilzentrum von Jügesheim Wochenmärkte statt. Abgesehen von der Versorgung mit frischen Produkten aus regionalem Anbau tragen beide Wochenmärkte entscheidend ... (mehr)

 

Seiteninhalt





Aktion »Mit Rodgauer Kultur baden gehen« 17.07.2012 


Eine besondere Werbeaktion hat sich die Stadt Rodgau für die kommenden Tage ausgedacht: Wer noch im Laufe des Juli ein Ticket für eine der städtischen Theater- oder Kleinkunstaufführungen erwirbt, erhält zu jedem Ticket eine Eintrittskarte zum Strandbad in Nieder-Roden kostenlos hinzu. Selbstironisch und zweideutig meint die findige Agentur für Kultur, Sport und Ehrenamt: „Mit unserer Kultur können Sie baden gehen!“. Wobei das „baden gehen“ nur für das Strandbad und nicht im übertragenen Sinne gemeint sein kann, denn im Bürgerhaus Nieder-Roden, der Spielstätte des Theater- und Kleinkunstprogrammes, wird wieder ausschließlich Erstklassiges geboten. Im Theater findet sich zum Beispiel viel TV-Prominenz ein: Tatort-Kommissar Karl-Heinz von Hassel in der irrwitzigen Komödie „Alles auf Krankenschein“, Friedhelm Ptok und Klaus Mikoleit im Schauspiel „Halpern & Johnson“, Michaela May, Günther Maria Halmer und Jürgen Tarrach in „Toutou“ oder Horst Janson in Ernest Hemingways Novelle „Der alte Mann und das Meer“. Das kritische Schauspiel „Verrücktes Blut“ um die Klischees zu Integration und sozialen Brennpunkten rundet das Theaterprogramm ab. Im Kleinkunst- und Kabarettbereich gibt es für jeden Geschmack und jedes Alter etwas. Insbesondere jüngeres Publikum dürfte mit der „Lachnacht“ am 9. Dezember angesprochen werden: die Comedy-Stars Hennes Bender, Ole Lehmann, Luke Mockridge und Frederic Hormuth geben sich an diesem Abend ein Stelldichein. Im Saisonprogramm finden sich aber auch namhafte Kabarettisten wie Helmut Schleich, Michael Sens, Chin Meyer, Ludger K. oder Jo van Nelson. Detlev Schönauer von „Jacques Bistro“ und Alice Hoffmann als Hilde Becker bzw. Vanessa Backes haben ihre besten Nummern zum „Blind Date“ zusammengeworfen. Und wer es lieber ohne gesprochene Worte hat, für den empfiehlt sich das außergewöhnliche Duo „Ohne Rolf“ mit ihren über 1.000 Plakat-Texten oder die grandiosen Maskenkomödianten „Habbe und Meik“ mit ihren grotesken, anrührenden Figuren, welche die Phantasie des Zuschauers spielen lassen. Wer also in den nächsten Tagen Eintrittskarten kauft, kann nicht nur eventuell von seinen Lachtränen nass werden sondern ganz sicher bei seinem kostenlosen Badesee-Besuch. Nähere Infos über die einzelnen Aufführungen im Internet unter www.rodgau.de. Ticketkauf ist zwar auch über das Internet möglich (www.frankfurtticket.de), die Freikarten zum Strandbad gibt es aber nur bei Direktkauf in der Kulturagentur in der „Alten Apotheke“ Schwesternstraße 10, Eingang Ludwigstraße. Die Agentur ist telefonisch unter 06106 693-1227 zu erreichen.