Wappen der Stadt Rodgau
 
Newsticker
Jahreshauptversammlung Feuerwehr Rodgau
Eine Jahreshauptversammlung bei der Feuerwehr ist nicht nur Gelegenheit für den Rechenschaftsbericht des Stadtbrandinspektors, sondern besonders geeignet, Feuerwehrfrauen und Männer für Ihre langjährige Einsatzbereitschaft zu ehren. In diesem Jahr wurden die Kameraden (v. ... (mehr)
Kräuterexkursionen am Umwelttag 2018
Unter dem Motto „Erhalt der Artenvielfalt“ feiern die Stadt und NABU Rodgau am 10. Juni gemeinsam das Jubiläum zum 60 jährigen Bestehen und dem Umwelttag 2018. Mit einer bunten Mischung vieler Aktivitäten sollen ... (mehr)
»Rodgau 16plus«
Die Schüler der Abschlussklassen freuen sich auf ein baldiges Ende der Schulzeit. Für viele steht schon fest, wie es nach den Ferien weitergeht. Einige beginnen mit der betrieblichen, andere mit einer schulische ... (mehr)
Bahnpfädchen in Dudenhofen gesperrt
Zuerst die gute Nachricht - die Umgestaltung des Bahnhofvorplatzes Dudenhofen und seines Umfeldes schreiten zügig voran. Die ersten zwei Bauabschnitte sind soweit abgeschlossen, dass ab dem 04. Juni mit dem dritten und letzten ... (mehr)

Seiteninhalt

Apfelweinroute Rodgau

Seit 2006 steht Rodgau im Zeichen der Hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute. In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Rodgau und dem ADFC Rodgau wurde ein attraktiver Rundkurs mit einer Gesamtlänge von Logo Apfelweinroute Rodgaurund 36 km in Form einer Acht  ausgearbeitet. Dadurch kann die Route in zwei Streckenabschnitte von 16 und 20 km, entweder in Nord- oder Südschleife unterteilt werden. Die Nordschleife umfasst das Gebiet Weiskirchen, Hainhausen und Jügesheim, die Südschleife Jügesheim, Dudenhofen und Nieder-Roden. In beiden Richtungen sind die gut ausgebauten Rad- und Wanderwege, die auch an den verschiedenen Partnerbetrieben vorbei  führen, mit dem Hessischen Apfelwein- und Obstwiesen- Symbol gekennzeichnet. Der Rundkurs kann zu Fuß oder per Fahrrad an jedem beliebigen Punkt, für auswärtige Radler und Wanderer optimal auch von den sechs S-Bahn-Stationen aus, gestartet werden. Entlang der Route gibt es einiges zu entdecken. Nicht zu übersehen ist das Wahrzeichen von Jügesheim, der denkmalgeschützte Wasserturm. Auch lohnen Abstecher zu aufwendig und liebevoll restaurierten Gebäuden, wie zum Beispiel dem Rektor-Geisler-Haus in Dudenhofen und den Rodgauer Museen. Die Zentren der einzelnen Ortsteile laden zum Bummeln und Verweilen ein. In den Gemarkungen Jügesheim, Dudenhofen und Nieder-Roden säumen besonders viele Streuobstwiesen, die hier vor allem über Felder, Wiesen und Wälder führende Route. Die fortschreitende Rodau-Renaturierung ist besonders gut in Weiskirchen und Hainhausen zu erkennen. Und schließlich kann man sich auch in einem der zünftigen Apfelwein- und Gartenlokale, die am Wege liegen, erfrischen und laben.

Karte Apfelweinroute

Aktuell beteiligen sich 9 Rodgauer Betriebe und Vereine an der Apfelweinroute Rodgau. 2010 hat sich nun der ausgebildete Tierwirt Markus Metzger mit seiner rund 35 Tiere umfassenden Schafherde, darunter auch Zackelschafen und Skudden, für eine Beteiligung an der Apfelweinroute Rodgau entschieden. Wie auch in den vergangenen Jahren bieten die Partnerbetriebe unverändert wieder ein umfangreiches Angebot an, z.B. regionale Spezialitäten und Veranstaltungen. Die Partnerbetriebe freuen sich auch in diesem Jahr wieder über Ihren Besuch!

Auf der folgenden Rodgaukarte ist die Apfelwein-Route rot markiert, die Partnerbetriebe sind mit dem roten Apfel gekennzeichnet und nummeriert.

Details zu den Partnerbetrieben:

Apfel 1
Apfel 2
Apfel 3
Apfel 4
Apfel 6 
Apfel 9
Apfel 11
Apfel 12
Apfel 15


Zum Flyer der Apfelweinroute Rodgau (Textteil)

Veranstaltungen der Rodgauer Partnerbetriebe

Kontaktdaten der Rodgauer Partnerbetriebe  

Apfelweinrouten im Kreis Offenbach