Wappen der Stadt Rodgau
 
Newsticker
Praktisches Ostergeschenk
Gut - praktische Ostergeschenke sind nicht immer jedermanns Sache, aber dieses macht echt lange Freude: Eine Dauerkarte für das Rodgauer Strandbad! Immerhin 140 Tage könnten Dauerkartenbesitzer im Wasser Bahnen ziehen, sich auf der ... (mehr)
Verkaufsoffene Sonntage 2015
Die Agentur für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing hat im Dialog mit den Rodgauer Gewerbevereinen und –initiativen zwischenzeitlich die Termine für die verkaufsoffenen Sonntage im laufenden Jahr festgelegt. Nach dem Hessischen Ladenöffnungsgesetz § 6 sind pro ... (mehr)
Last-Minute: Osterskifreizeit für 9 - 17 Jährige
Schnee, Sonne und jede Menge Spaß in den Osterferien bietet die Skifreizeit der Stadt Rodgau für Kinder und Jugendliche vom 27. März bis 5. April. Ziel ist Neukirchen in Österreich, ein perfektes Skigebiet, um Anfängern ... (mehr)
Sozialstation Rodgau ist ausgezeichnet
Ausgezeichnet wird man, wenn man etwas ausgezeichnet tut! Beides gilt für die Sozialstation Rodgau, die ein Qualitätszertifikat für ihre Arbeit erhalten hat. Der Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen e.V. zeichnete ... (mehr)
Erste Rodgau Meile - Kunst am Stück unter freiem Himmel
Die Initiative für die Durchführung der Rodgau Meile ging von Karl-Heinz Kalbhenn, Künstler und Kulturpreisträger der Stadt Rodgau, aus. Ihr zugrunde lag der Wunsch einer Kunstmeile unter freiem Himmel, die die ... (mehr)
Kulturtermine April
Mit Sascha Korf gilt am Samstag, 11. April „Wer zuerst lacht, lacht am längsten“- interaktive Comedy. Die Karten gibt es ab 15 Euro im Vorverkauf. Klappmaulkomiker Werner Momsen aus Hamburg tritt mit seiner Solo-Show am Sonntag, 19. April ... (mehr)
Ehrenamtsbörse sucht Mitmacher
Auch im Frühjahr sind wieder ehrenamtliche Helfer gefragt. Gegenseitige Hilfe im Alltag und das über Grenzen hinweg, ist die Idee der städtischen Ehrenamtsbörse. Hier treffen sich Menschen, die Hilfe anbieten und die, die ... (mehr)
Städtisches Theater wieder erfolgreich
Die städtische Agentur für Kultur, Sport und Ehrenamt (AKSE) teilt mit, dass das Musical „Der kleine Horrorladen“ am 27. März ausverkauft ist. Wer jetzt noch Interesse hat, muss auf zurück gegebene Karten ... (mehr)
Neue Schiedsperson ist zu wählen
Hermann Grosch ist neuer Schiedsmann für den Schiedsamtsbezirk Nord, Stadtteile Hainhausen und Weiskirchen. Er nahm bis dato die Stellvertretung in diesem Bezirk wahr, die aus diesem Grund nun neu zu besetzen ist. Die Aufgaben ... (mehr)

 

Seiteninhalt

Startschuss für Wohnbauprojekt in Dekan-Schuster-Straße erfolgt!

Stadt Rodgau stellt Grundstück für junge Familien bereit  - in Dudenhofen entstehen 9 kostengünstige Einfamilienhäuser 
  
Neun  junge Familien mit Kindern werden im nächsten Jahr ihr neues Zuhause in der Dekan-Schuster-Straße in Dudenhofen beziehen können. Der Verkaufsbeginn für die 9 Einfamilienhäuser ist soeben erfolgt.
 
Errichtet werden die Häuser von der Wiesbadener Bauträgerfirma LANGEN MassivHaus GmbH & Co. KG, die dieses Projekt in Kooperation mit der Stadt Rodgau durchführt. Dabei veräußert die Stadt das Grundstück an die späteren Hausbesitzer und der Bauträger errichtet die Häuser. Die Vergabe der Grundstücke erfolgt bevorzugt an Familien mit Kindern unter 18 Jahren. Dabei verpflichten sich die Käufer, das Haus für mindestens 10 Jahre selbst zu bewohnen. 
 
Die Versorgung mit Wärme und Strom erfolgt über ein eigenes Blockheizkraftwerk. Die Häuser entsprechen der neuesten Energieeinsparverordnung und werden konventionell, d. h. „Stein auf Stein“ errichtet. Eine großzügige Raumaufteilung – z. B. 35 m² Wohnzimmer und 15 m² Kinderzimmer – sowie eine moderne Ausstattung gewährleisten hohen Wohnkomfort zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein weiterer Pluspunkt ist die ansprechende Lage dieses Standortes. Von der sonnigen, nach Süden ausgerichteten Terrasse genießt man einen freien Blick über die angrenzenden Felder. Die S-Bahn Station Dudenhofen erreicht man zu Fuß schon in wenigen Minuten.   
 
Ein Haus ohne Keller kann bereits zu einem Kaufpreis ab 198.987,-- € erworben werden. Das Grundstück ist darin schon enthalten. . Es kommen ledilich noch 2.900,-- € je PKW-Stellplatz hinzu. „Bei einem solchen Kaufpreis und den derzeit noch niedrigen Zinsen ist die monatliche Belastung nicht wesentlich höher als das, was man auch als Miete für eine vergleichbare Wohnung aufbringen muss.“ meint Wolfgang Runde, Geschäftsführer des Wiesbadener Bauträgers. Ein vergleichbares Projekt wird z. Zt. in Zusammenarbeit mit der Stadt Rödermark durchgeführt. Dort befinden sich im Stadtteil Ober-Roden gerade 7 Reihenhäuser für „junge Familien“ im Bau. 
 
Mit dem Verkauf der Häuser in Rodgau wurde die Firma Farnung & Leue Immobilien betraut, die ihren Sitz in Offenbach hat. Interessenten können unter der Tel.-Nr. 069 / 456872 einen Termin für eine Besichtigung des Grundstücks vereinbaren.      

  

Weitere Informationen zum auf der Homepage des Bauträgers oder im Expose des Bauträgers “Wohnen für junge Familien“