Seiteninhalt
Inhalt
26.11.2019

Seniorenkino zeigt »Ziemlich beste Freunde«

Wie ein gelähmter Reicher und sein armer, lebensfroher Pfleger trotz aller Widerstände eine innige Freundschaft aufbauen erzählt das Rodgauer Seniorenkino am Montag, 2. Dezember, um 14 Uhr. Das französische Comedy-Drama von den Regisseuren Olivier Nakache und Éric Toledano beruht auf wahren Begebenheiten. Philippe (François Cluzet) ist zwar reich und intelligent, aber er benötigt im Alltag Hilfe, da er seit einem Absturz bei einem Gleitschirmflug vom Hals abwärts gelähmt ist. Als er einen neuen Pfleger engagiert, entscheidet er sich zum Entsetzen seiner Freunde und Vertrauten für den jungen schwarzen Driss (Omar Sy), der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde und eigentlich nur einen Stempel dafür haben möchte, dass er sich vorgestellt hat, um weiterhin Arbeitslosenunterstützung zu erhalten. Der direkte und fröhliche Charakter von Driss beeindruckt Philippe, der besonders unter dem Mitleid seiner Umgebung leidet. Frei dem Motto Gegensätze ziehen sich an entwickelt sich zwischen den beiden eine ungewöhnliche Männerfreundschaft. Das Rodgauer Seniorenkino findet im monatlichen Rhythmus in den Kronen Lichtspielen, Hochstädter Straße 13, statt. Der Eintritt kostet 5 Euro. Auskünfte erhalten Interessierte bei der städtischen Seniorenberatung, Ann-Katrin Steinbach, unter 06106 693-1233 oder senioren@rodgau.de. Das Kino an der Hochstädter Straße ist leider nicht barrierefrei. Die Treppen sind eigenständig zu bewältigen.