Seiteninhalt
Inhalt
12.11.2019

Rodgauer Adventsmarkt läutet die Vorweihnachtszeit ein

Bereits zum 7. Mal eröffnet der „Rodgauer Adventsmarkt“ in Jügesheim rund um die Kirche St. Nikolaus und das Rathaus den Reigen der Advents- und Weihnachtsmärkte in Rodgau. Der diesjährige Adventsmarkt öffnet vom 27. November bis zum 1. Dezember seine Pforten. Öffnungszeiten sind: Mittwoch bis Freitag von 16 bis 21 Uhr, Samstag von 14 bis 22 Uhr und Sonntag von 14 bis 19 Uhr. Organisiert wird die Veranstaltung von der Stadt Rodgau in Kooperation mit dem Gewerbeverein Rodgau-Dudenhofen e.V. Mehr als 30 Marktstände bieten eine große Vielfalt an kulinarischen Spezialitäten, sowie Kunsthandwerkliches und Dekoratives an. Neben bekannten Angeboten wie den Grillspezialitäten aus dem Barbecue-Smoker des Lindenhofs aus Thüringen, der klassischen Bratwurst mit Pommes von der Rodgauer Metzgerei Göbel und den Fischbrötchen vom Angelsportclub Dudenhofen, gibt es in diesem Jahr unter anderem auch Pasta aus dem Parmesanlaib und Kaiserschmarren nach Tiroler Rezept. Auch das Kinderkarussell der Fa. Biebel und die Benefizlotterie des Rotary Clubs sind wieder mit von der Partie. Abgesehen von zahlreichen gewerblich auftretenden Standbetreibern ist auch die Rodgauer Vereinswelt stark vertreten. Während sich der Adventsmarkt am Mittwoch und Donnerstag vor allem auf Rathausplatz und Kirchgasse konzentriert, ergänzen ab Freitag Vereine und Kunsthandwerker in der Vordergasse das Angebot. Wie in den vergangenen Jahren gibt es am Wochenende rund um das „Haus der Begegnung“ in der Vordergasse bei der Jügesheimer Kolpingfamilie und der KJG weitere Anlaufpunkte für die Besucher. Am Sonntag ergänzt das Museum für Heimat- und Erdgeschichte in der Heckel-Passage das Angebot des Adventsmarkts mit Kaffee und Kuchen. Begleitet wird das Marktgeschehen durch ein musikalisches und künstlerisches Rahmenprogramm auf der Bühne auf dem Rathausvorplatz, das in altbewährter Manier von Moderator „Juan“ präsentiert wird. Parallel zum Adventsmarkt findet am Samstag der „5. Rodgauer Energietag“ mit professioneller Beratung rund um das Thema energieeffizientes Wohnen und Bauen im Foyer des Parlamentstrakts im Rathaus statt. Dort präsentiert sich am Samstag und Sonntag auch die Modellbahnausstellung des Fördervereins der Kita „Schlotterstein“. Am Sonntag geht ab 14 Uhr unter der Regie des Gewerbevereins Rodgau-Dudenhofen e.V. das „Nikolaus-Schlittenrennen“ in der Hintergasse in die zweite Runde. Interessierte 3er Teams können sich noch unter info@gv-rodgau.de anmelden. Nach einem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr gibt es auch in diesem Jahr im Rahmen des „Rodgauer Adventsmarktes“ wieder eine „Wunschbaumaktion“ unterstützt vom Kinderschutzbund Rodgau e.V.. Sich etwas wünschen dürfen alle Kinder im Alter von drei bis 12 Jahren maximal bis zu einem Wert von 20 Euro, Wünsche erfüllen darf jeder. Beim Abschlussglühwein an der Adventsmarktbühne am 1. Dezember, 1. Advent, um 17 Uhr werden die ersten Geschenke durch eine Vertreterin des Kinderschutzbundes den Kindern übergeben. Ist ein Kind nicht anwesend oder trifft das Geschenk erst nach dem Adventsmarkt bei der Stadt ein, werden die Eltern im Nachgang von der Agentur für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing benachrichtigt. Mehr Informationen zum 7. Rodgauer Adventsmarkt sind unter https://www.rodgau.de/rodgaueradventsmarkt sowie laufend auf Facebook zu finden.