Seiteninhalt
Inhalt
15.10.2019

RODGAU ART 19

Alljährlich Ende Oktober füllt sich das Bürgerhaus in Nieder Roden mit vielfältiger Kunst und wird quirlig und bunt. 82 Künstler*innen aus Rodgau und der fernen Umgebung bis Krefeld, Kassel und Heidelberg erobern vom 25. bis 27.10. die Räume. Das Angebot ist abwechslungsreich. Skulpturale Arbeiten aus unterschiedlichen Materialien, Malerei, Grafik, Druck, Fotografie der verschiedensten Techniken und Stilrichtungen werden gezeigt. Mit dabei ist die Bodypainterin Esther Keller aus Hainburg, frischgebackene Vizeweltmeisterin im Bodypainting. Sie wird in der Ausstellung live ihr Modell am Freitag mit dem Tehma „Metamorphose“ bemalen und stellt am Samstag „Kleidungsmalerei“ vor. Eine Glaskünstlerin aus Bad Homburg zeigt im Foyer filigrane Objekte, die wie feine Netzwerke scheinen. Viele weitere ausdruckstarke Skulpturen anderer Künstler*innen verteilen sich auf die Ausstellungsräume. Auch auf der Bühne entsteht ein spannendes Netzwerk durch Aktionskünstlerin Nicole Jänes. Die Fotokünstlerin Schamschula aus Frankfurt hat sich Details aus den Oberleitungen der Bahn als Motive gewählt und präsentiert komische Figuren, die sie im Kabelwirrwarr entdeckt und denen sie witzig-charmante Namen gibt. Andere Fotografen tüfteln sehr lange an Techniken der Wiedergabe und haben darüber eindrucksvolles zu berichten. Das Gespräch mit den Künstler*innen bietet sich immer an. Auch die Wimpelkette, die irgendwann Rodgau von Nord nach Süd umspannen soll, wird ausgestellt. Besucher können vor Ort Wimpel mit einer Widmung versehen. Der Klangkünstler Bernd-Michael Land kümmert sich im Casino mit elektronischen Klängen und Gongs um eine kleine Auszeit von den optischen Eindrücken. 30 Künstler*innen kommen aus Rodgau, darunter sind sechs das erste Mal dabei. Insgesamt gibt es 30 Premierenaussteller*innen. Neu sind auch die Stellwände im großen Saal und teilweise in der Halle. Die Stellwände sind bodentief, bieten dadurch eine ansprechendere Präsentationsfläche und strahlen mehr Ruhe im Raum aus. Das lässt die Objekte schöner wirken und entspannt das Auge des Betrachters. Ein Gewinn für Aussteller*innen und Besucher*innen. Durch die Ausstellung führt Winno Sahm kenntnisreich und unterhaltsam am Samstag, 26. Oktober, um 16 Uhr und am Sonntag, 27. Oktober, um 15 Uhr. Das Werkstattgespräch am Sonntag um 11.30 Uhr dreht sich diesmal um ‚Kunstwerkzeuge‘. Winno Sahm moderiert das Gespräch mit vier Künstler*innen. Während der Ausstellungstage verpflegt das Team des SOS Helferkreises die Besucher in gewohnt charmanter Weise mit Kaffee, Kuchen, Getränken und Deftigem. Vernissage für alle ist am Freitag, 25. Oktober, um 19 Uhr. Winno Sahm wird die Kunstschau eröffnen. Das „14 String Duo“ aus Offenbach unterhält mit Blues, Jazz und Bossa Nova. Infos unter kultur@rodgau.de.


Kein Ergebnis gefunden.