Seiteninhalt
Inhalt
07.01.2020

MY FAIR LADY

Die Kammeroper Köln gastiert am Freitag, 17. Januar um 20 Uhr mit „MY FAIR LADY“ im großen Saal des Bürgerhaues Nieder-Roden. Nur noch wenige Restkarten sind im Vorverkauf erhältlich. Ist es möglich, aus einem einfachen Blumenmädchen der Londoner Slums innerhalb kürzester Zeit eine High-Society Lady zu machen? Phonetikprofessor Henry Higgins geht die Wette ein. Er ist sich sicher, dass allein die Sprache der Schlüssel zu gesellschaftlicher Anerkennung ist. Eliza Doolittle aus Mayfair wird zu seinem wissenschaftlichen Objekt und er quält die Tochter eines Müllkutschers Tag und Nacht mit abstrusen Sprachübungen: "Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühn"... Charmanter Humor zwischen pointierter Sozialromantik und bissigem Sittengemälde – ein von allen Generationen geliebter Broadway-Klassiker! In der Spielzeit 1997/98 öffnete sich zum ersten Mal der Vorhang für die Kammeroper Köln. Die Schwestern Esther und Inga Hilsberg verwirklichten damit parallel zu ihren Engagements als Sopranistin und Dirigentin ihr Konzept eines lebendigen und publikumsnahen Musiktheaters. Innerhalb kürzester Zeit wurde die Kammeroper Köln eines der gefragtesten Tournee-Theater auf dem Theatermarkt »Inthega« und gastiert seitdem in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 2007 wurde das erste eigene Haus in Köln-Rodenkirchen eröffnet. Sieben Jahre später entschied man sich aufgrund der steigenden Zuschauerzahlen in die deutlich größere Spielstätte im Walzwerk umzuziehen. Mit dem hauseigenen Orchester Kölner Symphoniker bietet die Kammeroper Köln Musiktheater in all seinen Formen - neben dem jährlichen Weihnachtsmärchen für die ganze Familie stehen Oper, Operette sowie große Musicalproduktionen auf dem Spielplan.
Karten sind im Vorverkauf ab 24 Euro bei der Agentur für Kultur, Sport und Ehrenamt in der Alten Apotheke, Schwesternstraße 10 sowie im Internet unter www.frankfurtticket.de zu bekommen. Restkarten können an der Abendkasse ab 19 Uhr erworben werden.

Kein Ergebnis gefunden.