Seiteninhalt
Inhalt
09.06.2020

Jugendliche ohne Ausbildungsplatz können sich bei 16plus anmelden

Die Corona Pandemie hat auch das Projekt „Rodgau 16plus“ ziemlich durchgeschüttelt. Vom 16. März bis zum 10. Mai mussten alle Teilnehmer*innen erst mal zu Hause bleiben. Die Jugendlichen wurden digital betreut und die Praxiseinsätze, die prinzipiell kennzeichnend für das Projekt sind, mussten der Theorie weichen. In dieser Zeit war es besonders schwer, die Jugendlichen zu unterstützen und in Ausbildung zu vermitteln. Nun sieht es aber so aus, als würden die meisten Jugendlichen von 16plus einen guten Anschluss an das Projekt finden, sei es durch Ausbildung oder durch weitere schulische Qualifikationen. Jetzt wendet sich das Projektteam kurz vor Ende des Schuljahres an alle Jugendlichen der Abschlussklassen, die jetzt noch nicht wissen, wie es nach der Schule beruflich für sie weitergehen soll. Das Qualifizierungsprojekt „Rodgau 16plus“ bietet kontinuierlich Möglichkeiten für junge Menschen zwischen Schule und Beruf, sich zu orientieren und die eigenen Fähigkeiten besser kennenzulernen. Es gibt Projektplätze im Handwerk, im Bereich Kita-Erziehung, in der Verwaltung und in der Pflege. Junge Leute, die im Kreis Offenbach wohnen, ihre Schulpflicht absolviert haben und mindestens 16 Jahre alt sind, können sich für das Projekt bewerben. Die Jugendlichen arbeiten in der Praxis in verschiedenen Einsatzstellen und erhalten darüber hinaus wöchentlich Bewerbungstraining, üben Einstellungstests und Vorstellungsgespräche und werden so fit gemacht für eine Ausbildung. Unverbindliche Probetage können nach Absprache vereinbart werden. Die Projektteilnehmer erhalten eine monatliche Aufwandsentschädigung und Fahrtkosten in Höhe der Kosten für das hessenweite Schülerticket. Da zurzeit aufgrund der geltenden Einschränkungen keine persönlichen Beratungstermine im Rathaus angeboten werden können, wird um Zusendung von Lebenslauf und die Zeugnissen der letzten beiden Schuljahre. Telefonisch und per Mail ist das Team von „Rodgau 16plus“ zu erreichen: Projektleiterin Birgit Berberich-Haiser, 06106 693-1236, sozialpädagogischer Begleiter Meik Hoch, 06106 693-1264, 16plus@rodgau.de. An diese Adresse gehen bitte auch die Bewerbungsunterlagen.

Kein Ergebnis gefunden.