Seiteninhalt
Inhalt
26.11.2019

Holger Neu feiert Dienstjubiläum

Nach seiner Ausbildung hat Holger Neu die Stufen einer Beamtenkarriere Schritt für Schritt durchlaufen und konnte nun als Fachbereichsleiter Innere Dienste bei der Stadt Rodgau sein 25 jähriges Dienstjubiläum feiern. Während dieses, im Beamtenjargon wenig schmeichelhaft als sogenannte „Ochsentour“ bezeichneten, beruflichen Werdegangs sammelte er ganz unterschiedliche Erfahrungen in ebenso unterschiedlichen Aufgabengebieten. Ob in der Organisation, im Bereich Service und Logistik, dem Bürgerservice, der Gremienarbeit oder als Coach für die Kollegenschaft der Stadtverwaltung – Holger Neu stellte sich häufig neuen Herausforderungen. Und er tat es stets mit Engagement ohne dabei den Blick auf den Menschen und die Organisationseinheit zu verlieren. Auch begleitet er zahlreiche Veränderungsprozesse in der Struktur der Verwaltung, die auch immer mal wieder kontrovers mit Vorgesetzten und Kollegen diskutiert werden. Ihm eigen ist der Blick auf das Ganze und so zieht er mit dem am Projekt Beteiligten an einem Strang und in die gleiche Richtung. Der Jubilar zeichnet sich zudem darin aus, seine Erfahrungen nicht wie einen Schatz ganz für sich zu behalten, sondern lässt andere daran partizipieren. Gelassen in der Art, ruhig im Umgang, sachbezogen und überlegt, ausgestattet mit einer feiner Art des Humors, lässt es sich gut mit Holger Neu arbeiten. Das attestieren ihm seine Vorgesetzten und auch die Personalvertretung unisono. Holger Neu bedankte sich nicht nur bei seinen Mitarbeiter*innen für die Unterstützung, sondern auch bei seiner Familie für die Akzeptanz, wenn ihm auch der ein oder andere Gedanke in seiner Freizeit durch den Kopf geht. Sowohl an seine Familie als auch an seine „Leute“ im Fachbereich waren dann wohl die abschließenden Worte gerichtet: „Es heißt immer, das hätte ich gemacht.  Aber das stimmt nicht - es geht nur gemeinsam.“.

Kein Ergebnis gefunden.