Seiteninhalt
Inhalt
17.12.2019

Helixpark noch nicht freigegeben

Auch wenn es so scheint ist der Helixpark im Baugebiet H17 entlang der Rodgau–Ring-Straße noch nicht zur Nutzung freigegeben. Er ist weitestgehend fertig und es fehlen optisch nur noch ein paar Kleinigkeiten, wie Geländer an den Wartungstreppen, der Rollrasen oder der Aufbau der Sitzmöbel aus Klinkersteinen. Das wesentliche ist allerdings die noch nicht vollzogene Abnahme der Spielgeräte durch den TÜV. Es ist noch keine Abnahme und damit Freigabe des Parks erfolgt und genau darum stehen auch noch die Bauzäune rund um den Park. Die Stadt bittet „Zaungäste“ deshalb auch wirklich Zaungäste zu bleiben und den Park nicht zu betreten. Das gilt auch für die Anwohner am Park, die ein Türchen in ihren Gartenzäunen haben und so leichter auf das Gelände kommen könnten. Die Eröffnung des Helixparkes ist für das kommende Frühjahr geplant. Bias dahin sollte auch den eingesäten Blumen, den gesetzten Grünpflanzen und auch dem Rollrasen genügend Zeit gegeben werden, sich an die neue Umgebung zu gewöhnen oder einfach nur „ordentlich“ anzuwachsen. Der Park wurde im Auftrag der HLG entwickelt und finanziert. Die Ausführung hat die Firma Thomas Schleser, Garten- und Landschaftsbau GmbH aus Kleinostheim übernommen.