Seiteninhalt
Inhalt
09.02.2021

Gewerbegebiet soll Lücke schließen

Zwischen dem VGP Park und dem Gewerbegebiet in Jügesheim soll ein neues Gewerbegebiet entlang der Kreisquerverbindung entstehen. Es läuft unter dem „Arbeitstitel“ D30 und hat eine Größe von rund 15 ha. Auch an dieser Stelle ist die Hessische Landgesellschaft (HLG) mit der Entwicklung beauftragt. Nach den allerersten Schritten wie beispielsweise der Kontaktaufnahme mit den Grundstückseigentümern vor rund zwei Jahren, ist die HLG derzeit mit der Grundstückssicherung befasst. Und diese schreitet voran. Nach intensiven Verhandlungen mit einer Interessensgemeinschaft aus Eigentümern konnte Einigung über einen Kaufpreis von 53,00 Euro / Quadratmeter plus späterer Nachzahlungsoption in Höhe von 2 Euro / Quadratmeter, sollte beim Abverkauf von Gewerbebauland ein Verkaufspreis von über 170 Euro/Quadratmeter erzielt werden. Diese Option zum Ankaufspreis hatte die Stadtverordnetenversammlung einstimmig am 14. Dezember beschlossen. Mit diesem Ergebnis war der Knoten geplatzt. So hat die Hessische Landgesellschaft bereits den Großteil der Grundstücke, insgesamt ca. 10 Hektar ankaufen können und weitere Verträge über ca. 0,9 ha stehen kurz vor dem Abschluss. In Privatbesitz befinden sich aktuell noch ca. 2,6 ha – die Stadt Rodgau selbst bringt ca. 1,5 ha Fläche ein. Besonders im Bereich westlich der Gutenbergstraße ist die Verkaufsbereitschaft fast vollständig gegeben, während sich die Situation östlich der Gutenbergstraße noch nicht ganz so deutlich darstellt. Hier haben sich einzelne Eigentümer noch immer nicht final für eine Mitwirkungsoption entschieden. Alle im Gebiet verbleibenden Grundstückseigentümer werden in den nächsten Wochen von der HLG zu einem persönlichen Informationsgespräch bei der Stadt als formale Umlegungsstelle eingeladen, sobald sich die Infektionslage gebessert hat und eine entsprechende Lockerung der Kontaktbeschränkungen dies möglich macht. Im Rahmen dessen werden sie zum Ablauf des Umlegungsverfahrens und ihren persönlichen Optionen noch einmal eingehend beraten.