Seiteninhalt
Inhalt

Fundfahrradversteigerung

Die städtische Fundfahrradversteigerung ist in diesem Jahr in ihrer üblichen Form in der Unteren Sände coronabedingt ausgefallen. Stattdessen konnten die Drahtesel online ersteigert werden. Herzlichen Dank für Ihre rege Beteiligung an unserer ersten Versteigerung in diesem Art und Weise.

Die Versteigerung ist seit 20. September, 23.59 Uhr beendet und das sind die Ergebnisse: 

Damenräder:

D1 40 Euro, D2 25 Euro, D3 15 Euro, D4 40 Euro, D5 64 Euro, D8 30 Euro, D9 46 Euro, D11 31 Euro, D12 16 Euro, D13 14 Euro, D14 16 Euro, D15 17 Euro, D16 35 Euro

Herrenräder: 

H1 50 Euro, H2 25 Euro, H3 50 Euro, H4 102 Euro, H5 11 Euro, H7 100 Euro, H8 151 Euro, H9 1 Euro, H10 10 Euro, H11 61 Euro, H12 31 Euro, H13 48 Euro, H14 57 Euro, H15 5 Euro, H16 50 Euro, H17 15 Euro, H18 70 Euro, H19 136 Euro, H20 9 Euro, H21 35 Euro, H22 26 Euro, H23 150 Euro, H24 126 Euro, H25 231 Euro, H26 113 Euro 

Kinderräder: 

K1 38 Euro, K2 7 Euro, K3 101 Euro, K4 20 Euro 

Die ersteigerten Räder müssen bei der Abholung, die individuell vereinbart wird, bar bezahlt werden. Sie sind vom Umtausch ausgeschlossen.