Wappen der Stadt Rodgau
 
Newsticker
Das Strandbad startet in die neue Saison mit buntem Programm und vielen Neuerungen
Auch wenn die derzeitigen Temperaturen noch lange nichts vom Sommer ahnen lassen... er wird kommen! Optimistisch startet das Team des Standbades Rodgau am 27. April in die neue Saison und hat dafür ein abwechslungsreiches ... (mehr)
Doppelspitze der Stadtwerke komplett
Stefan Lambert ist seit dem 15. April neuer Betriebsleiter mit technischem Schwerpunkt der Stadtwerke Rodgau. Gemeinsam mit Markus Ebel-Waldmann wird er zukünftig die Geschicke der Stadtwerke Rodgau leiten. Stefan Lambert war zuvor ... (mehr)
Musiker für Monotones-Medley zum Stadtfest gesucht.
Zum 40-jährigen Jubiläum der Stadtrechte Rodgaus hat die Stadt Rodgau ein Auftrags-Arrangement für Bläserbesetzung erstellen lassen, welches demnächst allen Rodgauer Musikgruppen kostenlos zur Verfügung gestellt wird und in der Umsetzung durch die ... (mehr)
Ferienspiele eröffnet
Vier Tage Spaß am Stück haben 66 Kinder bei den städtischen Ferienspielen im und um das Jugendhaus in Dudenhofen herum. Zehn Betreuer gestalten mit den Kids die Tage bis zum Osterfest und bieten eine Schnitzeljagd, das ... (mehr)
Kulturpreis 2019
Die Stadt Rodgau bittet Rodgauer*innen, Vereine und Kulturinitiativen um Vorschläge für den Kulturpreis 2019. Der Kulturpreis wird für eine bereits erbrachte, herausragende kulturelle Leistung vergeben. Er strebt die Anerkennung und Förderung von Personen ... (mehr)

Seiteninhalt





Spiel und Spaß im Wald beim städtischen Kinderfest 11.09.2018 


Fröhlich und ausgelassen wird es immer am 3. Sonntag im September. Bereits zum 37. Mal haben kleine und größere Kinder, deren Eltern und Großeltern gemeinsam Spaß beim städtischen Kinderfest rund um die Waldfreizeitanlage in Jügesheim. Die unterschiedlichsten Aktionen laden zum Mitmachen ein. Egal ob auf dem Karussell, vor der gesponserten Bühne der EVO oder auf der großen Rasenfläche. Von 13 bis 18 Uhr kann gespielt, gebastelt, geforscht und gestaunt werden. Liebgewonnene Traditionen wie der Besuch von Schäfer Markus Metzger, der Workshop des Künstlers Gerd Steinle, der Trommelworkshop und der Zauberer „Abraxas“, alle werden sie da sein und noch viele mehr. Tanz, Theater, Spielgeräte ausprobieren, Jonglieren lernen, Experimente machen, kreativ sein, essen und trinken, das eigene Stofftier ins „Kuscheltierkrankenhaus“ zur Untersuchung vorbeibringen, trommeln, singen, bauen, staunen, fühlen, malen, geschminkt werden, Eis naschen, Luftballonkunstwerke mit nach Hause nehmen, Körbe flechten und so vieles mehr – alles ist möglich auf diesem vielfältigen Fest im Wald. In diesem Jahr gibt es auch ein paar erstaunliche Neuigkeiten – der kleine „Keks-Kinderbauwagen“, eine kleinere Version, aber ansonsten der originale Nachbau des blauen "Löwenzahn"-Bauwagens, wird in diesem Jahr bei uns zu Gast sein, damit die Kinder nach Herzenslust "löwenzahn-mäßig" kreativ werden können. Es kann dort gebastelt und geforscht werden. Neben den lehrreichen Experimenten rund um Wasser und Mathematik, bereichern Sinnestafeln, Pflanzendomino, Naturbaumbausteine und Tier-Ratespiele das abwechslungsreiche Angebot des Wagens. Als zusätzlicher Gast ist „Keks“, der beliebte Berner Sennenhund mit von der Partie und wird sicher gerne mit den kleinen – oder großen Fans – für Fotos posieren. Die Organisatoren freuen sich auch über das „Experiminta on Tour“, denn hier gibt es ebenfalls naturwissenschaftliche Experimente zum Mitmachen und Staunen. Die Stadtwerke Rodgau und die Energieversorgung Rodau bieten in diesem Jahr einen „Bobbycar-Parcours“ an. Auf dieser Mini-Rennstrecke können die Kleinen ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Die kleinen Radfahrer haben in diesem Jahr Gelegenheit, ihre Räder auf Fahrtauglichkeit und Sicherheit untersuchen zu lassen. Die städtische Ordnungspolizei ist vor Ort und berät zu Fragen wie Sichtbarkeit im Straßenverkehr, richtige Beleuchtung oder umsichtiges Verhalten. Und weil dort draußen so ein wunderbares Gewusel herrscht, die Kids im Mittelpunkt des Geschehens stehen und sie viel Platz zum ungestörten und gefahrlosen Toben haben sollen, werden die Besucher gebeten, möglichst nicht mit dem Auto bis an den Veranstaltungsort ranzufahren. Parkplätze stehen am Sportgelände „Weichsee“ zur Verfügung. Radler können ihre Räder am Festplatz abstellen. Die Stadt Rodgau bedankt sich herzlich bei den Stadtwerken Rodgau für das Sponsoring der Bewirtung der vielen Helfer und Akteure. Ebenso bei der EVO Offenbach für die finanzielle Unterstützung bei der Finanzierung des „Keks-Kinderbauwagens“ und dem Kindertheater „Rimbelruk“. Fragen rund um das Kinderfest der Stadt Rodgau beantwortet Daniela Fehse, Tel. 06106-6931238.