Seiteninhalt
Inhalt

Veranstaltungskalender


Es wurden 3 Veranstaltungen gefunden

Plakat_Konzert_20er_Jahre_DIN_A2_Print
20.04.2024
Wer kennt sie nicht, die bekannten Melodien aus den Zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts, wie Bel Ami, Liebling mein Herz lässt dich grüßen, Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt u.a. In dieser Zeit des Umbruchs, vom Kaiserreich zur Weimarer Republik, brodelte das Berliner Kulturleben im Friedrichstadtpalast, im Wintergarten und im Admiralspalast, den führenden Revuebühnen Europas, in denen fantastisches Revuetheater geboten wurde. In diese fulminante Zeit werden die Besucher der Musikrevue mit Eierlikör entführt, die am 20. und 21. April im Bürgerhaus Dudenhofen präsentiert wird. Hautnah das Schicksal des Cabarets am Dalles erleben, einer kleinen Cabaretbühne, die ums wirtschaftliche Überleben kämpft. Denn dieses berühmte Musiktheater steht vor dem Aus, das Haus ist pleite. Jedoch gibt die Chefetage nicht auf und plant eine unglaubliche Show, um das Haus zu retten. Ein Starzauberer aus Las Vegas soll die Massen strömen und die Kassen klingeln lassen. Das Haus ist voll, die Gäste warten voller Spannung, doch wo bleibt er? Gelingt es den lokalen Stars Lale Garden, Randolf Bird, Harry Eger-Weißschütz, den schillernden Revuegirls und dem ganzen Ensemble die Wartezeit zu überbrücken, den Abend und damit das Theater zu retten? Die Antworten auf diese spannenden Fragen werden am 20. Und 21. April gegeben. Idee und Konzept zur dieser für Rodgau einmaligen Inszenierung stammen von der Schauspielerin Pirkko Cremer, u.a. Ensemblemitglied der Frankfurter Volksbühne und Sängerin im Cantiamo, sowie von Meike Garden, Musikerin und Musicaldarstellerin, welche seit zwei Jahren solistisch die Laternche-Sänger vom Männerchor Dudenhofen begleitet. Chor und Künstlerinnen fanden sich zusammen, um musikalisches Neuland zu betreten, etwas Außergewöhnliches zu bieten, Profis und Laien gemeinsam auf die Bühne zu bringen und Schauspiel, Musik und Tanz zu verbinden. Dies war so überzeugend, dass dafür vom Bundesmusikverband Chor & Orchester Fördermittel bewilligt wurden. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Maestro Hans Kaspar Scharf, die Regie übernimmt Pirkko Cremer. Alle Besucher werden mit einem Eierlikör begrüßt. Weitere Köstlichkeiten folgen an der Bar. Besonders würde man sich freuen, wenn sich Gäste im Stil der damaligen Zeit kleiden. Wer sich dieses einmalige Erlebnis nicht entgehen lassen will, sollte sich Samstag, den 20. April (19.00 Uhr) oder Sonntag, den 21. April (17.00) freihalten. Zwei Termine anzubieten hat sich bestens bewährt, da die Besucher flexibel bei der Terminwahl sind und der Sonntagstermin sich auch für jüngeres Publikum oder die ganze Familie anbietet. Gerade um auch jüngeres Publikum anzusprechen und neugierig zu machen hat sich der Veranstalter entschlossen, wie bereits bei dem Projekt 100 Jahre Musical in 2022, für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren Eintrittskarten kostenlos auszugeben (Altersnachweis). Alle anderen Besucher bezahlen im Vorverkauf 26,00 €, an der Abendkasse 28,00 €. Die Karten können über karten@maennerchor-dudenhofen.de vorbestellt und an der Tages-/Abendkasse abgeholt werden oder sind bei folgenden Vorverkaufsstellen verfügbar: Blumen & Schmuck Wodack Rodgau Dudenhofen Ludwig-Erhard-Platz 2 Jügesheimer Bücherstube Rodgau-Jügesheim Mühlstraße 2 Gartenstadt Bücher Rodgau-Nieder Roden Kölner Straße 1
_MG_1504_SarahSmith_2019-09_Hamburg_1500x1000 (002)
20.04.2024
Sarah Smith ist eine leidenschaftliche, talentierte Sangerin/Songwriterin aus Kanada, bekannt fur ihre ausdrucksstarken und fesselnden Auftritte sowie fur die unverfalschteMenschlichkeit in ihrem Songwriting. Nachdem sie ihr Talent als Mitglied der Indie Punk Band The Joys geschliffen hat, verbrachte Sarah die letzten 15 Jahre als Solo Kunstlerin. Unermudlich tourte sie quer durch Kanada, wahrend sie nebenbei eine loyale Fan Gemeinschaft in wichtigen Teilen der USA und Europa aufbaute. Sie wurde mit mehr als 25 Auszeichnungen der Canadian Independent Industrie fur ihre Arbeit geehrt und teilte die Buhne bereits mit namhaften, angesehenen kanadischen Kunstlern wie Carole Pope, Sass Jordan, Joel Plaskett und Bif Naked. Unter den Internationalen Acts finden sich unter anderem Namen wie Melissa Etheridge, Nancy Wilson und KT Tunstall. Seit uber zehn Jahren veroffentlicht sie selbstgeschriebene Lieder, einschließlich der 2021 erschienenen CD Songs fromwhen the World went still und Sarah Smith & The Lovers ofLondon. Ursprunglich aus London, Ontario, zog Sarah kurzlich nach Pender Island, vor der Kuste von Britisch Columbia, wo sie ihre personliche Wiedergeburt und die Neuentdeckung ihrer kreativen Kunst erlebte. Das Gleichgewicht, das sie im Leben gefunden hat spiegelt sich in neuen und aufregenden kreativen Entdeckungen wieder und erneuerte den Wunsch in ihr, eine international tourende Kunstlerin zu werden.
Ausstellung Form-Wort-Klang_Flyer
20.04.2024 bis 21.04.2024
Skulpturen, Gedichte und Musik Wolfgang Hätscher-Rosenbauer stammt aus Rodgau-Dudenhofen, war in der Aktion Jugendhaus aktiv, studierte Diplompädagogik in Frankfurt und arbeitete als Jugendbildungsreferent, bevor er Erfahrungen mit der Kunst des Sehens machte. An der Akademie Gesundes Leben in Oberursel leitete er Seminare und Ausbildungen zum Ganzheitlichen Sehen. Er veröffentlichte eine Reihe von Übungsprogrammen und Büchern, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden - darunter eine Übungskassette mit Musik von Manfred Hill. Parallel dazu erlernte er die Steinbildhauerei bei einem Frankfurter Bildhauer. Wolfgangs Skulpturen sind im öffentlichen Raum und in Privatsammlungen zu finden, sein Atelier in Frankfurt-Fechenheim. Edith Rosenbauer ist Lehrerin, Poesiepädagogin und Gedächtnistrainerin. Seit vielen Jahren schreibt sie Gedichte und autobiografische Texte, leitet Gruppen im Kreativen Schreiben und im Gedächtnistraining an. Mitgestaltung öffentlicher Lesungen in unterschiedlichen Zusammenhängen. Veröffentlichungen - teils gemeinsam mit anderen AutorInnen: Der frühe Sommer (Erzählgedichte); Puh, puh Pubertät; Das erste Mal; Vom Leben. Manfred Hill war lange in der Elektronik und IT-Branche als Entwickler, Dozent und Consultant tätig. Er beschäftigt sich seit frühester Jugend intensiv mit Musik und hat von 2012 bis 2015 ein Studium und diverse Fortbildungen zum Musik- und Klangtherapeuten absolviert. Klavier und elektronische Klangerzeuger wie Synthesizer sind seine Hauptinstrumente, ergänzt durch unterschiedliche Perkussionsinstrumente, Gongs, Klangschalen, etc. Ein wesentliches Element in seinem Schaffen bildet die Improvisation. Dabei entsteht die Musik entweder frei im Augenblick oder entwickelt sich aus auskomponierten rhythmischen und melodischen Fragmenten. Prägende Einflüsse stammen aus Klassik, Jazz, Rock und elektronischer Musik.