Seiteninhalt
Inhalt
23.06.2020

Unverpackt-Laden in Rodgau

Bürgermeister Jürgen Hoffmann machte sich kurz nach Öffnung des Unverpackt-Ladens am Puiseauxplatz selbst ein Bild und schaute sich die Umsetzung der Idee, Waren ohne überflüssige Verpackung zu vertreiben, vor Ort an. In Gläsern, Flaschen und Schütten hat der Kunden dort einen unverfälschten Blick auf den leckeren Inhalt und kann sich seine Lebensmittel auch in geringen Mengen abfüllen lassen. Eben gerade so, wie es beliebt und anspricht. Nach dem Erstlingswerk in Mühlheim ist der Rodgauer Unverpackt-Laden von Nina und Andres Bornemann das zweite Projekt dieser Art. Knapp 1000 Artikel, davon rund 850 lose, sollen die Kunden begeistern. Und das scheint recht wahrscheinlich, denn die hohe Nachfrage von Kunden aus Rodgau und Umgebung waren ein Indikator für die Bornemanns, den Standort am Puiseauxplatz zu wählen. Darüber freut sich vor allem auch Bürgermeister Hoffmann, denn ein sich erweiterndes und interessantes Angebot hält die Kunden in Rodgau. Kleiner Nebeneffekt kann, und auch das haben sich die beiden Ladenbetreiber zur Aufgabe gemacht, sein, dass der Marktplatz in Nieder-Roden eine zusätzliche Belebung erfährt.

Kein Ergebnis gefunden.