Seiteninhalt
Inhalt
23.11.2021

Seniorenkino zeigt »Ich bin dann mal weg«

Das Rodgauer Seniorenkino zeigt am Montag, 6. Dezember, um 14 Uhr die humorvolle und trotzdem tiefgründige Pilgerwanderung von Hape Kerkeling. Als der Entertainer Hape Kerkeling (Devid Striesow) auf einer Bühne zusammenbricht, ist er erleichtert, dass es sich nicht um einen Herzinfarkt handelt, sondern „nur“ um einen Hörsturz. Sein Arzt rät dem gestressten Mann, sich einige Monate zu schonen. Bald erzählt er seiner verblüfften Agentin Dörte (Annette Frier) von seinem ganz besonderen Entspannungs- und Selbstfindungsplan: Mit der Erinnerung an seine gläubige Omma (Katharina Thalbach) im Kopf will Hape den Jakobsweg entlangpilgern. Er fährt ins französische Saint-Jean-Pied-de-Port und lernt dort zwei andere Pilgerinnen kennen, die zurückhaltende Stella (Martina Gedeck) und die forsche englische Journalistin Lena (Karoline Schuch), die er jedoch bald wieder aus den Augen verliert. Der steinige, steile Weg ist für den Sportmuffel Hape beschwerlich und auch die überfüllten, engen Pilgerherbergen machen ihm zu schaffen. Er will die Tour abbrechen, doch trifft dann wieder auf Lena und Stella und lernt den südamerikanischen Lebenskünstler Americo (Birol Ünel) kennen. Diese und eine Begegnung mit einem kleinen Jungen, die er als seine Begegnung mit Gott und sich selbst interpretiert, bringen ihn dazu, die Tour weiter zu machen. Das Rodgauer Seniorenkino findet in den Kronen Lichtspielen, Hochstädter Straße 13. Der Eintritt kostet 5 Euro. Das Kino ist klimatisiert, jedoch leider nicht barrierefrei. Die Treppen sind eigenständig zu bewältigen. Für den Besuch gilt die 3G+ Regelung. Das bedeutet, dass beim Ticketkauf ein Nachweis über Impfung, Genesung oder PCR-Test, maximal 48 Stunden alt, geführt werden muss. Am Platz darf die Maske abgesetzt werden. Getränke und Snacks können wie gewohnt erworben werden. Die geltenden Abstands- und Hygieneregeln müssen eingehalten werden Dazu gehört auch, dass die Maske beim Betreten und Bewegen im Gebäude zu tragen ist. Das Kino ist aus allen Stadtteilen bequem mit der Stadtbuslinie OF 40 zu erreichen. Die Haltestelle „Hochstädter Straße“ befindet sich unmittelbar vor dem Kino. Auch interessierte Jüngere sind herzlich willkommen. Auskünfte erhalten Interessierte bei der städtischen Seniorenberatung, Susanne Rupprecht, unter 06106 693-1233 oder senioren@rodgau.de.