Seiteninhalt
Inhalt
28.07.2020

Kulturdezernent besucht nächsten Galerie-Künstler

Auf Einladung des Düsseldorfer Künstlers Manuel Franke, der ab Mitte August Arbeiten in der Rodgau-Galerie in Dudenhofen zeigen wird, nahm Winno Sahm in Alzenau die Installation einer Großskulptur in Augenschein. Manuel Franke, der in seiner Heimatstadt schon den kompletten U-Bahnhof „Graf-Adolf-Platz“ gestaltet hat, gewann vor einigen Monaten den hochkarätig besetzten Wettbewerb für zwei Außenskulpturen vor neuen Gebäuden in Alzenau und Hanau der Fraunhofer IWKS, einer der renommiertesten Forschungsadressen für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie. Es war für den Rodgauer Kulturdezernenten sehr eindrucksvoll, die technisch äußerst anspruchsvolle Umsetzung einer künstlerischen Idee zu beobachten, die ihre Endgestalt aus physikalischer Eigenaktivität sich verformenden Materials bezieht. Dynamische Materialwirkungen werden auch in der Rodgauer Ausstellung - die den Titel „Waving Colours“ trägt – mit Arbeiten kleineren Formats eine wichtige Rolle spielen. Die Werkauswahl in der Rodgau-Galerie wird im September durch ein größeres Exponat im öffentlichen Raum ergänzt werden.

Kein Ergebnis gefunden.