Seiteninhalt
Inhalt
28.07.2020

Kindergarten adé - Schule olé

Normalerweise werden die Schulkinder der städtischen Kita 3 in Dudenhofen während des Sommerfestes verabschiedet. In diesem Jahr ist wegen der Corona Pandemie alles anders und das Sommerfest konnte nicht stattfinden. Wie übrigens auch einige andere, schon traditionelle Aktionen, der Kita den Schulkindern wegen der Sondersituation Corona verwehrt blieben. So konnten sie nicht an der Aktion „Sauberhaftes Rodgau“ teilnehmen, der Besuch beim Backes, der heiß geliebte Schulkind-Ausflug und der Besuch der zukünftigen Schule fielen aus. Da sollte zumindest der Abschied gefeiert werden. Jetzt musste fix und unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen und Auflagen der Stadt Rodgau ungeplant und ein Corona-konformes Programm auf die Beine gestellt werden. Kita-Leitung Sabine Haase-Schnorrbusch begrüßte Kinder und Eltern mit einer kleinen Ansprache. Ein gemeinsam in den letzten Wochen einstudierter Tanz der Kinder folgte und bereitete auf den Höhepunkt des Tages vor. Nach tobendem Applaus für den Auftritt, hatte jedes Kind seinen Moment: Es bekam ein paar persönliche Worte und ein Geschenk mit auf den Weg. Die Eltern erhielten eine Rose. Um den Abschied zu verdeutlichen sprangen die Kinder über eine Treppe aus dem Kindergarten und riefen „Kindergarten adé – Schule olé“. Aber auch die Kids machten der Einrichtung ein Geschenk. Hatten sie doch über eine geraume Zeit die drei Stehlen vor dem Gebäude neu gestaltet. Jetzt erstrahlen diese in neuem Glanz und erinnern an die Schulabgänger dieses Jahres. Ebenso wie die Säulenkirsche, die gemeinsam gepflanzt wurde. Darüber freut sich das Team besonders und hofft auf reiche Ernte in den nächsten Jahren. Trotz den vielen Einschränkungen, ist es gelungen die angehenden Schulkinder gebührend zu verabschieden.

Kein Ergebnis gefunden.