Seiteninhalt
05.11.2019

Bruche und Schube in der Rodgau Galerie

Mit der jungen Offenbacher Künstlerin Ulrike Markus eröffnet am 13. November, 18 Uhr, die letzte Ausstellung für dieses Jahr in der Rodgau Galerie. Ulrike Markus zeigt filigrane Objekte aus Porzellan und organische Glasskulpturen, die erstmals in dieser Form zu sehen sein werden. Produziert hat die Künstlerin diese besonderen Stücke in Zusammenarbeit mit der Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg, Sachsen-Anhalt. Ihre Werke wurden speziell für die Ausstellungsräume konzipiert, die sie damit bespielt. Brüche und Schübe, so der Titel der Ausstellung verweist nicht nur auf die Werke aus Glas und Porzellan. Es geht um Entwicklungen und Erfahrungen, um Narben, aber auch um Leichtigkeit. Inspiriert von der menschlichen Fragilität, die des Körpers und die der zwischenmenschlichen Beziehungen. Zusätzlich zur Eröffnung mit Winno Sahm und der Künstlerin sind weitere Begleitveranstaltungen geplant: Lesung mit der Wortstellerin Iris Welker-Sturm und dem Künstler Stefan Thürck am Sonntag 8. Dezember, 15 Uhr. Im Wechsel verbinden sich lyrische Kurztexte und Gedichte von Iris Welker-Sturm mit Auszügen aus Thürcks Buch „Ich weiß, dass du hier warst“. Im neuen Jahr findet am Sonntag, 12. Januar, um 16 Uhr eine Führung mit Winno Sahm statt. Der Eintritt ist frei, Voranmeldung wegen begrenzter Teilnehmerzahl für die Führung per Telefon unter 06106-6931221 oder an kultur@rodgau.de.

Ulrike Markus - Brüche und Schübe 13.11.2019 - 15.01.2020
Rodgau Galerie im Rektor Geißler Haus, Nieuwpoorter Straße 90,
Öffnungszeiten: Mittwochs 18-21 Uhr, Sonntag 14-16 Uhr.
Weitere Informationen unter www.rodgau.de und www.ulrikemarkus.de.

Kein Ergebnis gefunden.