Seiteninhalt
Inhalt
20.01.2020

»Neue Wege« bei der 24. Rodgauer Bildungsmesse

Die 24. Rodgauer Bildungsmesse öffnet ihre Türen: Am 29. Februar von 10 bis 15 Uhr ist es wieder soweit. Das Motto: „Neue Wege – Jeder hat seinen eigenen Kilimandscharo“ bezieht sich auf die Phase der Berufsfindung, in der sich die Jugendlichen befinden. Geprägt wurde dieser Ausspruch vom diesjährigen „Bildungsmessen-Botschafter“ Tom Belz. Ein 33-jähriger Erzieher, der in der Tagesförderstätte der Werkstätten Hainbachtal in Offenbach als Gruppenleiter tätig ist. Das Besondere an Tom Belz ist nicht etwa sein Handicap – ihm wurde vor 24 Jahren das linke Bein amputiert – sondern die Tatsache, dass er trotz seiner Behinderung nie den Glauben an sich selbst verlor. Im Gegenteil, er bestieg den höchsten Berg Afrikas, den Kilimandscharo. Einbeinig und mit Krücken. So vieles ist machbar, auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht unmöglich erscheint. Diesem Motto nehmen sich die etwa 130 Aussteller, die rund 160 Ausbildungsberufe und 130 duale Studiengänge im Gepäck haben an und verstehen sich als Wegbegleiter für die Jugendlichen. Infostände, Mitmachangebote, Last-Minute-Bewerbungen, all das erwartet die Besucher auf der 24. Rodgauer Bildungsmesse. Das begleitende Messeheft, das alle wichtigen Informationen wie Standpläne, Aussteller, Vorträge und vieles mehr beinhaltet, wird ab sofort in die Haushalte verteilt.