Seiteninhalt
Inhalt


Veranstaltung zum Holocaust-Gedenktag

KaZett und Kabarett

27.01.2020
19:00 Uhr
Nieder-Roden
Ober-Rodener Straße 47
63110 Rodgau
Karte anzeigen
Rodgau
Nieder-Roden

Am 27.01.1945 befreite die Rote Armee die Gefangenen im Vernichtungslager Ausschwitz-Birkenau. Seit 1996 ist der 27. Januar in Deutschland, seit 2005 Internationaler Holocaust Gedenktag.

Die Stadt Rodgau begeht diesen Gedenktag in diesem Jahr mit Eckard Radau. Drt Künstler und Kabarettist greift in seinem Programm „Widerworte in brauner Zeit“ ein besonderes Thema auf:

Es geht um die Zeitspanne von 1933 bis 1939. Auch damals haben Menschen den Mund aufgemacht. Sie waren nicht mit den Umständen einverstanden und haben versucht sich aufzulehnen. Viele Kabaretts mussten aus politischen Gründen schließen. Oder ihre Macher wurden brutal niedergeschlagen durch Mord, Folter, Gefangenschaft und Einweisung in Konzentrationslager oder in Arbeitslager. Künstler, die es schafften, sind ins Ausland geflohen und haben dort neue Kabaretts gegründet. Sie mussten aber auch im Exil ständig vorsichtig sein und lebten in der Angst, ausgewiesen zu werden.

Der Künstler Eckhard Radau nähert sich diesem Thema und bringt Texte und Gedanken der damaligen Zeit ins Heute.