Seiteninhalt

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit versteht sich als Begleitung, Förderung, Lebensbewältigung und Bildungspraxis im Lebensraum Schule. Arbeitsschwerpunkte sind Prävention, Kooperation, Integration und Krisenintervention. Sozialpädagogen bieten Einzelfallhilfe, Streitschlichtung, Pausenbetreuung, Beratung und Projekte an sowie Unterstützung bei Schulabschlüssen, Veranstaltungen und der Mittagsbetreuung.

Aufgaben der Schulsozialarbeit
• Kindeswohl im Blick, Hilfen bei Kindeswohlgefährdung
• Kommunale Kinder- und Jugendförderung, erzieherische Aufgaben
• Intervention
• Prävention
• Integration
• Beratung, Einzelfallhilfe
• Sozialpädagogische Intensivbetreuung, Krisenintervention, Deeskalation
• Begleitung, Schutz und Hilfe bei Risikokonstellationen
• Aufsuchende Arbeit
• Inner- und interdisziplinäre Zusammenarbeit
• Bedarfsgerechte Gruppen- und Klassenangebote
• Unterstützung und Begleitung bei schulischen Aufgabenstellungen, bei Schulübergängen und -abschlüssen
• Kooperation und Unterstützung der Hausaufgaben- und Mittagsbetreuung
• Beratung von Lehrkräften
• Eltern- und Familienarbeit
• Leitung des Spieleraums
• Berufsfeldbezogene und personenorientierte Fortbildungen
• Mitarbeit in inner- und außerschulischen AGs, Teams und Konferenzen
• Mitwirkung bei Schulveranstaltungen und Bildungsmesse
• Administration, Statistik, Dokumentation, Büroorganisation, Einkauf
• Konzeptweiterentwicklung