Wappen der Stadt Rodgau
 
Newsticker
Fürsorgliche Begleitung auf dem letzten Weg
Stadt Rodgau spendet 20 000 Euro für erstes Kreis Hospiz
Im Kreis Offenbach gibt es bisher kein stationäres Hospiz zur Sterbebegleitung. Doch das soll sich bis zum Jahr 2017 dank des Engagements der Hospiz ... (mehr)
Ostermarkt im Bürgerhaus Nieder-Roden
Der beliebte Ostermarkt findet am Samstag, 7. März von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, 8. März von 11 bis 17 Uhr im Bürgerhaus Nieder-Roden, Römerstraße, statt. Nach der Eröffnung des Marktes am Samstag um 14 Uhr singt der Kinderchor unter der ... (mehr)
Kompostierungsanlage wieder geöffnet
Die Kompostierungsanlage in Rodgau öffnet am 2. März wieder ihre Tore und steht damit bis Dezember regelmäßig an drei Wochentagen für die Rodgauer Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind in den Frühlings- und Sommermonaten ... (mehr)
Rodgauer Demenz Sprechstunde
Das Gesetz der Pflegeversicherung hat den Anspruch auf die sogenannten zusätzlichen Betreuungsleistungen seit dem 1. Juli 2008 neu geregelt. Diese Betreuungsleistungen sind für pflegebedürftige Menschen mit und ohne Pflegestufe geschaffen worden, die ... (mehr)
Rathaus und Außenstellen geschlossen
Die jährliche Personalversammlung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung findet am 05. März von 8 bis 12 Uhr statt. Aus diesem Grund sind sowohl das Rathaus als auch alle städtischen Außenstellen während dieser ... (mehr)

 

Seiteninhalt

Startschuss für Wohnbauprojekt in Dekan-Schuster-Straße erfolgt!

Stadt Rodgau stellt Grundstück für junge Familien bereit  - in Dudenhofen entstehen 9 kostengünstige Einfamilienhäuser 
  
Neun  junge Familien mit Kindern werden im nächsten Jahr ihr neues Zuhause in der Dekan-Schuster-Straße in Dudenhofen beziehen können. Der Verkaufsbeginn für die 9 Einfamilienhäuser ist soeben erfolgt.
 
Errichtet werden die Häuser von der Wiesbadener Bauträgerfirma LANGEN MassivHaus GmbH & Co. KG, die dieses Projekt in Kooperation mit der Stadt Rodgau durchführt. Dabei veräußert die Stadt das Grundstück an die späteren Hausbesitzer und der Bauträger errichtet die Häuser. Die Vergabe der Grundstücke erfolgt bevorzugt an Familien mit Kindern unter 18 Jahren. Dabei verpflichten sich die Käufer, das Haus für mindestens 10 Jahre selbst zu bewohnen. 
 
Die Versorgung mit Wärme und Strom erfolgt über ein eigenes Blockheizkraftwerk. Die Häuser entsprechen der neuesten Energieeinsparverordnung und werden konventionell, d. h. „Stein auf Stein“ errichtet. Eine großzügige Raumaufteilung – z. B. 35 m² Wohnzimmer und 15 m² Kinderzimmer – sowie eine moderne Ausstattung gewährleisten hohen Wohnkomfort zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein weiterer Pluspunkt ist die ansprechende Lage dieses Standortes. Von der sonnigen, nach Süden ausgerichteten Terrasse genießt man einen freien Blick über die angrenzenden Felder. Die S-Bahn Station Dudenhofen erreicht man zu Fuß schon in wenigen Minuten.   
 
Ein Haus ohne Keller kann bereits zu einem Kaufpreis ab 198.987,-- € erworben werden. Das Grundstück ist darin schon enthalten. . Es kommen ledilich noch 2.900,-- € je PKW-Stellplatz hinzu. „Bei einem solchen Kaufpreis und den derzeit noch niedrigen Zinsen ist die monatliche Belastung nicht wesentlich höher als das, was man auch als Miete für eine vergleichbare Wohnung aufbringen muss.“ meint Wolfgang Runde, Geschäftsführer des Wiesbadener Bauträgers. Ein vergleichbares Projekt wird z. Zt. in Zusammenarbeit mit der Stadt Rödermark durchgeführt. Dort befinden sich im Stadtteil Ober-Roden gerade 7 Reihenhäuser für „junge Familien“ im Bau. 
 
Mit dem Verkauf der Häuser in Rodgau wurde die Firma Farnung & Leue Immobilien betraut, die ihren Sitz in Offenbach hat. Interessenten können unter der Tel.-Nr. 069 / 456872 einen Termin für eine Besichtigung des Grundstücks vereinbaren.      

  

Weitere Informationen zum auf der Homepage des Bauträgers oder im Expose des Bauträgers “Wohnen für junge Familien“