Wappen der Stadt Rodgau
 
Newsticker
Personelle Veränderungen in den Schiedsämtern
Gerhard Kronenberger ist neuer Schiedsmann für den Schiedsamtsbezirk Süd.
Die Amtszeit des bisherigen Schiedsmanns Peter Kratz für den Schiedsamtsbezirk Süd, Stadtteile Jügesheim, Dudenhofen und Nieder-Roden, war abgelaufen. Er stand für eine weitere Amtszeit ... (mehr)
Zeichen am Baum - Kunst im Wald?
Dem aufmerksamen Spaziergänger fallen sie schon mal auf, die sonderbaren Markierungen an den Bäumen im Rodgauer Wald. Da tragen manche Bäume einen dezenten schwarzen Kringel, andere ziert ein neon-roter oder weißer Strich. Hier hat ... (mehr)
»Rodgau 16plus« - Freie Plätze für Jugendliche ohne Ausbildungsplatz
Schule und Ausbildungen haben gerade begonnen, aber nicht jeder Jugendliche hat nach dem Schulabschluss eine Beschäftigung gefunden. Hier bietet das Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekt „Rodgau 16plus“ der Stadt Rodgau Abhilfe. Wenige Plätze ... (mehr)

 

Seiteninhalt

Kindertageseinrichtung 4

Kita 4 Bildleiste

KiTa 4
Schillerstraße 27 a
63110 Rodgau Adresse über Google Maps anzeigen
Weiskirchen



Anke Pirschel
Leitung Kita 4
Schillerstr. 27 a
63110 Rodgau Adresse über Google Maps anzeigen



Struktur

  • Einrichtungsform: Kleinkindgruppe, Kindergarten, Kindertagesstätte
  • Träger: Stadt Rodgau
  • Betreuungsalter in der Einrichtung: ab 6 Monate bis zur Einschulung
  • Sprechzeiten der Leiterin: nach Vereinbarung
  • Plätze: 12 Plätze stehen in der Kleinkindgruppe zur Verfügung. 66 Plätze verteilen sich auf drei Gruppen,
  • davon zur Zeit frei: Kiga: 0; Kita: 0; Kleinkind: 0

Modular buchbare Betreuungszeiten

  • Kleinkindgruppe: 8:00 - 16:00 Uhr, 7:00 - 16:00 Uhr, 7:00 - 17:00 Uhr
  • Kindergarten: 7:00 - 12:30 Uhr oder 7:00 -12:30 Uhr und 14:00 -16:00 Uhr oder 7:30 - 12:30 Uhr oder 7:30 -12:30 Uhr und 14:00 Uhr -16:00 Uhr
  • Tagesstätte: 7:00 - 14:00 Uhr oder 7:00 - 15:00 Uhr oder 7:00 - 16:00 Uhr oder 7:00 - 17:00 Uhr

Termine

Besonderheiten im Angebot

  • Vernetzung mit der Aussenstelle "Klitzeklein"
  • Integration

Kooperation mit Familien

Es ist uns wichtig, eine vertrauensvolle und kontinuierliche Beziehung zu den Familien auf zu bauen und zu erhalten.

Unser Bild vom Kind

Alle Gefühle des Selbsterlebens kann das Kind nicht isoliert, sondern nur im dialogischen Wechselspiel mit Eltern oder

anderen Bezugspersonen entwickeln und aufrecht erhalten. Wir gehen davon aus, dass es ein Bedürfnis des Kindes ist,

vom ersten Moment an, den Dingen einen Sinn zu verleihen und seine Umwelt zu verstehen. Ein anderes Bedürfnis besteht

darin, aktiv Kontakt herzustellen und Interaktion zu suchen sowie die Welt um sich herum zu erkunden.