Wappen der Stadt Rodgau
 
Newsticker
Außergewöhnliches Theaterprojekt in Rodgau
15 Jugendliche, eine Regisseurin, ein Woche Probearbeit und eine Show voller Überraschungen – so ist die Kurzfassung eines außergewöhnlichen Theaterprojekts auf den Plakaten zu lesen. Klingt spannend und was passiert da nun? In der zweiten Ferienwoche ... (mehr)
Steuern und Gebühren werden fällig
Die Stadtkasse Rodgau erinnert alle Zahlungspflichtigen für Grundsteuer, Gewerbesteuer und Hundesteuer an die Fälligkeit der dritten Rate 2014 zum 15. August. Damit Mahnungen mit zusätzlichen Gebühren und Säumniszuschlägen gar nicht erst anfallen, ... (mehr)
Stadt Rodgau zeichnet junge Talente aus
Bürgerinnen und Bürger, aber auch Kulturinitiativen, Vereine und städtische Gremien können noch bis 1. September Vorschläge für den Kulturförderpreis bei der Agentur für Kultur, Sport und Ehrenamt einreichen. Jährlich abwechselnd mit dem ... (mehr)
7. Rodgauer-Seniorentag
Schon traditionell am letzten Sonntag im August findet auch in diesem Jahr der „7. Rodgauer Seniorentag“ unter dem Motto „Rodgau - meine Stadt! - hier möchte ich alt werden“ statt. Am 31. August präsentieren sich wieder in der ... (mehr)

 

Seiteninhalt

Kindertageseinrichtung 10

Kita 10 Bildleiste

 

 

 

 

 


KiTa 10
"Burg Schlotterstein"
Alter Weg 60
63110 Rodgau Adresse über Google Maps anzeigen
Jügesheim



Gabriele Kurz-Adams
Leitung Kita 10
Alter Weg 60
63110 Rodgau Adresse über Google Maps anzeigen



Förderverein Burg Schlotterstein e.V.
Förderverein Burg Schlotterstein e.V.
Ingo Klabers
Vorsitzender
Alter Weg 60
63110 Rodgau Adresse über Google Maps anzeigen
Jügesheim



Struktur

  • Einrichtungsform: Kindergarten,  Kindertagesstätte, Hort
  • Träger: Stadt Rodgau
  • Betreuungsalter in der Einrichtung: Kindergarten und Kindertagesstätte: 3-6 Jahre;  Hort: Vorklasse bis Vollendung der 4. Klasse
  • Sprechzeiten der Leiterin:  nach Vereinbarung
  • Plätze:  Kiga und Kita: 87 auf 4 Gruppen;  Hort: 42 ,
  • davon zur Zeit frei: Kiga: 0; Kita: 0, Hort: 0

Modular buchbare Betreuungszeiten

  • Kindergarten: Mo.-Fr.:  7.30 Uhr -12.30 Uhr oder 7.30 Uhr -12.30 Uhr und 14.00 Uhr -16.00 Uhr oder 7.00 Uhr -12.30 Uhr´
  • Kindertagesstätte: Mo.-Fr.: 7.00 Uhr - 14.00 Uhr oder 7.00 Uhr - 15.00 Uhr oder 7.00 Uhr - 16.00 Uhr oder 7.00 Uhr - 17.00 Uhr
  • Hort: Mo.-Fr.: 7.00 Uhr - 8.00 Uhr und 11.00 Uhr -17.00 Uhr oder 11.00 Uhr -17.00 Uhr, in den Schulferien 7.00 Uhr -17.00 Uhr

Besonderheiten im Angebot

  • Integration
  • Frühbetreuung im Hort ab 7.00 Uhr kann zusätzlich gebucht werden auch in den Ferien.
  • Ferienbetreuung im Hort für die Kinder aus der Schulbetreuung der Wilhelm-Busch-Schule in den ,Sommer-, Herbst und Weihnachtsferien. Anmeldung über den Vorstand des Fördervereines der WBS.

 

Unser oberstes Ziel ist es, dass Ihr Kind sich in unserer  Einrichtung wohl fühlt.
Nach unserem Leitsatz: "Hilf mir es selbst zu tun"
                                                                                                          (Maria Montessori) 

Wir möchten allen Kindern die Möglichkeit schaffen, sich gemäß ihrer Entwicklung frei und selbständig zu entfalten. Die Kinder sollen sich, mit allen Stärken und Schwächen, angenommen fühlen und vielfältige Unterstützung erfahren.

Die Kinder sollen mit allen Sinnen ihre Umgebung warnehmen und erleben. Nur das was Kinder "be-greifen" verinnerlichen sie. Das ganzheitliche Lernen, mit allen Sinnen, steht bei uns im Vordergrund. So schaffen wir im Tagesablauf Situationen, die den Selbstbildungsprozess anregen. Unterstüzend ist dabei "halb-offenes Konzept", d.h. die Kinder haben zwar feste Stammgruppen, jedoch haben sie die Möglichkeit, ihre Spielorte frei zu wählen und ihre soziale Kompetenz zu stärken.

Es finden regelmäßige Angebote und Projekte statt, die sich an den Bedürfnissen der Kinder orientieren.

Im Innen- und Außenbereich finden die Kinder vielfältige Spiel -und Gebrauchsmaterialien, sowie Spielbereiche, die zum entdecken, forschen, experimentieren und zu kreativem Handeln einladen.

Feste werden in der Gruppe oder im ganzen Haus gefeiert, um die Gemeinschaft zu stärken und Traditionen zu erhalten und weiter zu führen. 

Großer Wert wird auf die Zusammenarbeit mit den Eltern gelegt. Mit Ihnen gemeinsam "Hand in Hand" und im regelmäßigen Austausch
gelingt es uns, das Kind in seiner Gesamtheit zu sehen.

Quelle: Stadt Rodgau - Kinder, Jugend, und Familie